26. Oktober 2020 - Pressemitteilung

Industria Wohnen kauft Projektentwicklung in Mainz

Auf dem ehemaligen Areal des Jobcenters auf dem Rodelberg entsteht ein Quartier mit 205 neuen Wohneinheiten. 

INDUSTRIA WOHNEN hat im Rahmen eines Asset Deals eine Projektentwicklung in Mainz erworben. Die Gesamtinvestition liegt bei rd. 92 Mio. Euro. Im südlichen Teil der Mainzer Oberstadt entsteht nun ein neues Quartier mit einzigartigem Fernblick und sehr guter regionaler Anbindung. Verkäufer ist ein Zusammenschluss der Ingelheimer J. Molitor Immobilien GmbH sowie der emag GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen der Mainzer Aufbaugesellschaft mbH sowie der EPPLE Holding GmbH aus Heidelberg. Käufer ist der von der INDUSTRIA WOHNEN verwaltete Immobilien Spezial-AIF „Wohnen Deutschland VII“. 

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Federführung von Partner Christian Weinheimer (Immobilienrecht, München) hat Industria Wohnen beim Erwerb umfassend beraten. Weitere Teammitglieder waren Michael Wichert (Partner, Immobilienrecht, Berlin) sowie aus München Rupert Klar (Partner, Steuerrecht), Franziska Amtstätter (Senior Ass., Immobilienrecht) sowie Franziska Reuber (Senior Ass., Steuerrecht).

 

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

15. Oktober 2020 - Pressemitteilung

HEUSSEN gewinnt mit Dr. Franz Clemens Leisch erfahrenen Partner im Bereich Compliance und Governance

Mit Dr. Franz Clemens Leisch baut HEUSSEN die Praxis für Compliance und Governance am Münchner Standort weiter aus. Dr. Leisch, der nationale und internationale Mandanten seit vielen Jahren in allen Bereichen der Corporate Compliance berät, wird seine Tätigkeit als Partner zum 1. November 2020 aufnehmen. Er kommt von Baker McKenzie, für die er 13 Jahre lang tätig war, seit 2012 als Partner. 

Dr. Leisch bringt umfassende Erfahrung im Aufbau von Compliance Management Systemen, im Compliance Risk Management sowie in der Optimierung von internen Kontrollsystemen mit. Er ist Spezialist in den Bereichen Geldwäscheprävention, Fraud Prevention und Anti-Korruption. Dr. Leisch hat den Bereich des datengestützten Compliance Risk Assessment und der Geschäftspartnerprüfung mit der Entwicklung von eigens dafür konzipierten Legal Tech Tools aufgebaut. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der gesellschaftsrechtlichen Beratung, insbesondere in der Beratung von Vorstand und Aufsichtsrat zu Governance-Themen und im Krisenfall.

 

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

28. September 2020 - Pressemitteilung

VIP Medienfonds in Streit um Verlustzuweisung über 52 Mio. EUR erfolgreich vertreten

Sechzehn Jahre hat es gedauert, doch am Ende hat sich das Fondshaus Film & Entertainment VIP Medienfonds gegen das Finanzamt München durchgesetzt. Im konkreten Streitfall ging es um eine der zahlreichen Koproduktionen der VIP Fonds, hier den Film „All the Kings Men“ des Fonds VIP 3 und VIP 4. Der 1. Senat des Finanzgerichts München hat entschieden, dass die für erklärten Verluste in voller Höhe als negative Betriebsausgaben (insgesamt aus dieser Produktion über 52 Mio. EUR) festzustellen sind. Der 1. Senat spricht damit den Klägern die anfängliche und ursprünglich beantragte Verlustfestsetzung in vollem Umfang zu; die Leistungen der beiden Fonds an den Produktionsdienstleister werden als Betriebsausgaben anerkannt (AZ 1K 2137/16).

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Corporate-Partner und Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Christof Schmidt hat die VIP Medienfonds von Anfang an vollumfänglich vertreten. Weitere Teammitglieder waren Corporate-Partner Herwig Pape sowie bis 2018 Dr. Thomas Griebel.

 

Mehr Informationen als PDF

Ihr Kontakt: Dr. Christof Schmidt

Weitere Informationen

5. August 2020 - Pressemitteilung

Anumar bei innovativer Solarpark- und Stromlieferungskonzeption außerhalb des EEG begleitet

Das Ingolstädter Solarunternehmen Anumar und Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien, haben einen langfristigen Stromabnahmevertrag über knapp 100 MWp für den Solarpark Schornhof bei Ingolstadt in Bayern geschlossen. Der Bau des Solarparks hat bereits begonnen. Voraussichtlich Ende des Jahres soll der erste Solarstrom nach der Fertigstellung des neuen Umspannwerks direkt in das Hochspannungsnetz eingespeist werden. Die Fertigstellung des kompletten Solarparks ist für das erste Quartal 2021 vorgesehen. Schornhof ist der bisher größte Solarpark, der überwiegend ohne Förderung errichtet wird. Er ist wegweisend für Entwickler und Betreiber von Solarparks, Projekte auch außerhalb der EEG-Förderung zu realisieren.

HEUSSEN hat Anumar mit einem Team um Partner Maximilian Burger bei der Gesamtkonzeption umfassend beraten, unter anderem bei der Entwicklung der vertraglichen Vermarktung von Strom außerhalb der EEG-Förderung.

 

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

13. Juli 2020 - Pressemitteilung

Verstärkung in München mit Partner Robert Heym im Gesellschaftsrecht

Mit Robert Alan Heym baut HEUSSEN die Praxis für Gesellschaftsrecht und M&A am Münchener Standort weiter aus. Heym, der seit über 20 Jahren nationale und internationale Mandanten insbesondere in Transaktionen berät, hat seine Tätigkeit als Partner zum 10. Juli 2020 aufgenommen. Zuletzt war er Rechtsanwalt und Partner bei Simmons & Simmons am Standort in München.

Besondere Erfahrung hat der 49-jährige Gesellschaftsrechtler bei der Beratung von Transaktionen auf der Käufer- wie auch der Verkäuferseite, in Auktionen, sowie in Finanzierungs- und Insolvenz-Szenarien. Ebenso verfügt er über umfassende Erfahrung bei der Reorganisation von Unternehmen und der gesellschaftsrechtlichen Prozessführung.

Mehr Informationen als PDF

Ihr Kontakt: Dr. Georg Anders

Weitere Informationen

29. Juni 2020 - Pressemitteilung

Tobias Scholl ist Anwalt des Jahres für Versicherungsrecht

Auch in diesem Jahr hat das Handelsblatt in Zusammenarbeit mit dem US-Verlag Best Lawyers „Deutschlands Beste Anwälte 2020/2021“ aus verschiedenen Rechtsgebieten ermittelt.

Tobias Scholl vom Stuttgarter Standort wurde mit dem Titel „Anwalt des Jahres“ für Versicherungsrecht ausgezeichnet. Tobias Scholl, Fachanwalt für Versicherungsrecht, berät und vertritt im Versicherungsvertrag-, Aufsichts- und Vermittlerecht hauptsächlich Unternehmen als Versicherungsnehmer, aber auch Versicherungsmakler. Schwerpunkte sind Haftpflichtversicherungen (einschließlich D&O-Versicherungen und Haftpflichtprozesse), Sachversicherungen (einschließlich Betriebsunterbrechung und – wegen der Corona-Pandemie besonders aktuell - Betriebsschließung) und Technische Versicherungen.

HEUSSEN, eine Full-Service-Wirtschaftskanzlei mit Standorten in München, Stuttgart, Berlin und Frankfurt, konnte auch in diesem Jahr ihre Position bei "Deutschlands Beste Anwälte" insgesamt deutlich ausbauen und ist mit Anwälten in allen wesentlichen Praxisbereichen vertreten. Zudem wurden 10 Partner und Partnerinnen neu aufgenommen und damit, die Anzahl gelisteter Anwälte insgesamt auf 28 gesteigert.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

29. Juni 2020 - Pressemitteilung

Industria bei Erwerb eines Neubauprojektes in Wiesbaden beraten

Im Rahmen eines Forward Deals hat die INDUSTRIA WOHNEN für den Immobilien-Spezialfonds Industria Wohnen Deutschland VI ein Wohnneubauprojekt im wirtschaftsstarken Rhein-Main-Gebiet erworben. Die Gesamtinvestition liegt bei rund 30 Mio. Euro. Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Partner Christian Weinheimer hat die Industria beim Kauf rechtlich beraten. Weitere Teammitglieder vom HEUSSEN-Standort in München waren Franziska Amtstätter (Senior Associate, Immobilienrecht), Rupert Klar (Partner, Steuern) sowie Maximilian Lang (Associate, Steuern). Vom Berliner Standort begleitete Michael Wichert (Partner, Immobilienrecht) die Transaktion.

Verkäufer und Projektentwickler sind zwei langfristig am Markt agierende Unternehmen, die J. Molitor Immobilien GmbH (ein Schwesterunternehmen der Bauunternehmung Karl Gemünden GmbH & Co. KG aus Ingelheim) sowie die Fischer + Co. GmbH & Co. KG, die erstmalig eine gemeinsame Kooperation eingegangen sind.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

26. Juni 2020 - Pressemitteilung

HEUSSEN: Unter den Besten im Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2020/2021“

Auch in diesem Jahr hat das Handelsblatt in Zusammenarbeit mit dem US-Verlag „Best Lawyers“ die renommiertesten deutschen Juristen aus verschiedenen Rechtsgebieten ermittelt.

HEUSSEN, eine Full-Service-Wirtschaftskanzlei mit Standorten in München, Stuttgart, Berlin und Frankfurt, konnte auch in diesem Jahr ihre Position deutlich ausbauen und ist mit Anwälten in allen wesentlichen Praxisbereichen vertreten. Partner Tobias Scholl vom Stuttgarter Standort wurde mit dem Titel „Anwalt des Jahres“ für Versicherungsrecht ausgezeichnet. Zudem wurden 10 Partner und Partnerinnen neu aufgenommen, die Anzahl gelisteter Anwälte insgesamt auf 28 gesteigert. Erstmalig dabei sind die Münchener Dr. Dirk von dem Knesebeck und Dr. Johannes Weidelener, LL.M. (beide Kapitalmarktrecht), Christoph Hamm und Dr. Iris Meeßen (beide Baurecht), Nina Klotz-Hörlin (Außergerichtliche Streitbeilegung und Mediation), Alexander Jekeli (Streitbeilegung), Alexander Tauber (Gesellschaftsrecht) und Markus Neumaier (Restrukturierung, Insolvenzrecht). Dr. Elmar Bickert vom Berliner Standort wurde in die Bestenliste im Bereich Baurecht ebenso aufgenommen wie Dr. Thomas Beck vom Stuttgarter Büro im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

Ältere Einträge finden Sie in unserem
News Archiv

Diese Seite nutzt eine Website Tracking-Technologie von Google und verwendet Cookies, um unsere Dienste stetig zu verbessern. Ihre Einwilligung ist freiwillig und Sie können diese jederzeit über das Menü „Cookie-Einstellungen“ mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.