Axel J. Klasen

Partner

Tel.: +49 711 18 76 171

E-Mail:



Fachanwalt für Arbeitsrecht

Herr Klasen ist im Stuttgarter Büro unserer Sozietät im Arbeitsrecht sowie in den angrenzenden Bereichen des Gesellschaftsrechts (Vertretung von Organen, Unternehmens-mitbestimmung) tätig. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Kollektivarbeitsrecht. U.a. verhandelt er Tarifverträge sowie Betriebsvereinbarungen und vertritt Arbeitgeber in Einigungs- und Schlichtungsstellen. In Sanierungs-, Restrukturierungs- und Unternehmenskaufmandaten kommt ihm sein in Unternehmensinsolvenzen verschiedenster Branchen gesammeltes Know-how besonders zugute.

Herr Klasen verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in

  • der Beratung und Vertretung von privaten und öffentlichen Arbeitgebern auf den Gebieten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts einschließlich bundesweiter Prozessführung in allen Instanzen,
  • der Beratung und Vertretung von Geschäftsführern, Vorständen, Aufsichtsräten und Chefärzten,
  • der Verhandlung und dem Abschluss von Interessenausgleichen und Sozialplänen einschließlich Einsatz von Transfergesellschaften,
  • der Begleitung von Betriebsübergängen sowie dem In- und Outsourcing von Betriebsteilen und Funktionen
  • der arbeitsrechtlichen Betreuung von Insolvenzverwaltern und Unternehmensliquidationen sowie
  • in den Branchen Automotive, Bankwesen, Baugewerbe, Chemie/Pharma, Energieversorgung, Krankenhaus- und Gesundheitswesen, Lebensmittel, ÖPNV, Software- und Halbleiterindustrie sowie Wohnungsbau.


Als langjähriger Fachanwalt für Arbeitsrecht und praxiserfahrener Personalleiter ist Herr Klasen ein gefragter Ansprechpartner von Personalverantwortlichen und Unternehmensleitern in allen Bereichen des Arbeits- und Dienstvertragsrechts. Seine Mandanten vertritt er proaktiv bei der effizienten Lösung außergerichtlich auftretender Fragen und setzt diese erforderlichenfalls auch gerichtlich in allen Instanzen durch.

Lebenslauf

Jahrgang: 1963

Universitäten: Saarbrücken, Köln und Freiburg

Seit Februar 2015

HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

2011 - 2015

Rechtsanwalt bei Melchers, Heidelberg

2009 - 2010

Personalleiter der DGH Group, Dohna

1999 - 2009

Rechtsanwalt bei KÜBLER, Dresden

Seit 1998

Fachanwalt für Arbeitsrecht

1994 - 1998

Rechtsanwalt bei Nörr LLP, Dresden

1994

Zulassung als Rechtsanwalt

1992 - 1993

Korrekturassistent Universität Frankfurt am Main

1991 - 1994

Referendariat in Essen, Darmstadt, Frankfurt, Bad Homburg, Brüssel (EU-Kommission, Abt. Industrielle Beziehungen und Arbeitsrecht)

1987 - 1991

Wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht bei Prof. Dr. Fiedler, Saarbrücken

1984 - 1991

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten in Saarbrücken, Köln und Freiburg
Postgraduiertenstudium Europäische Integration, Europa-Institut Universität des Saarlandes

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
  • Dienstvertragsrecht
  • Insolvenzarbeitsrecht
  • Restrukturierung, Sanierung
  • Internationales Arbeitsrecht

Memberships

  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht (ARGE) im Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e.V. (DASV)
  • Dresdener AnwaltVerein e.V.
  • Association des Anciens Stagiaires des Communautés Européenes (ADEK)
  • Ehemaligen-Vereinigung des Europa-Instituts Rechtswissenschaft der Universität des Saarlandes (EVER e.V.)

Publikationen

Veröffentlichungen:

  • Beitrag
    • Ausgewählte arbeitsrechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Fusionen in: Schwaab/Frey/Hesse (Hrsg.), Fusionen, Herausforderungen für das Personalmanagement, Heidelberg 2003, Seite 71-106
    • Regelmäßiger Kolumnist im Arbeitsrecht für den Human Resources Manager (www.humanresourcesmanager.de)

  • Urteilskommentierungen
    • Nachteilsausgleich wegen Betriebsänderung bei unterlassener Anrufung der Einigungsstelle durch den Insolvenzverwalter, BAG 1 AZR 186/16, EWiR 2018, 349
    • Doch wieder unbefristete Übertragung von Urlaubsansprüchen über den Bezugszeitraum hinaus? Kommentar zu EuGH C-214/16, BB 2017, 3072 » Artikel als PDF-Datei
    • Massenentlassungsschutz – Bestimmung des Entlassungsbegriffs bei Elternzeit, BAG 6 AZR 442/16, EWiR 2017, 347
    • Zu den Unterrichtungspflichten gegenüber dem Wirtschaftsausschuss eines Gemeinschaftsbetriebs nach Insolvenzeröffnung, BAG 1 ABR 10/14, EwiR 2016, 507
    • Entbehrlichkeit des Konsultationsverfahrens vor Massenentlassungen bei Verhandlungen mit dem Betriebsrat über einen Interessenausgleich LAG Hannover, 5 Sa 1318/14, EWiR 2015, 655
    • Nur unbedingte Freistellung von der Arbeitsleistung erfüllt den Urlaubsanspruch, BAG 9 AZR 455/13, GWR 2015, 305 » Artikel als PDF-Datei
    • Zur betriebsbedingten Kündigung wegen Wegfalls des Beschäftigungsbedarfs infolge einer erst geplanten unternehmerischen Organisationsentscheidung, BAG 2 AZR 422/13, EWiR 2015, 127
    • Sachgrundlose Beschäftigung nur ohne jede Vorbeschäftigung, LAG Baden-Württemberg 7 Sa 64/13, GWR 2014, 205
    • Zur Verjährung von Sozialplanansprüchen, LAG Düsseldorf 5 Sa 823/13, EWiR 2014, 195
    • Vorsatzanfechtung von Halteprämien, BAG 6 AZR 980/11, GWR 2014, 64
    • Wirksamkeit von Altersgrenzen in Betriebsvereinbarungen, BAG 1 AZR 417/12, EWiR 2013, 635
    • Aufsichtsratswahl, aktives Wahlrecht der Arbeitnehmer im Gemeinschaftsbetrieb, BAG 7 ABR 47/11, GWR 2013, 381
    • Krankheit kann Behinderung sein und zu Teilzeitangebot verpflichten, EuGH C-335/11, C-337711, GWR 2013
    • Unternehmenseinheitlicher vorsorglicher Sozialplan mit Gesamtbetriebsrat, BAG 1 AZR 119/11 EWiR 2012, 749
    • Unwirksamkeit arbeitsvertraglich geregelter Überstundenvergütung, BAG 5 AZR 765/10, EWiR 2012, 511
    • Drittelmitbestimmung in Alt-Aktiengesellschaften erst ab 5 Arbeitnehmern, BGH II ZB 14/11, EWiR 2012, 311
    • Ausschluss von Sozialplanleistungen wegen Erwerbsminderungsrente, BAG 1 AZR 34/10, EWiR 2012, 71
    • Direktversicherung zur betrieblichen Altersversorgung in der Insolvenz, BAG 3 AZR 334/06, EWiR 2010, 767
    • Insolvenzsicherung Betriebsrente neue Bundesländer, BAG 3 AZR 660/09, EWiR 2010, 517
    • Betriebsübergang – Abgrenzung zur Stilllegung – Haftung des Betriebserwerbers, BAG 8 AZR 766/08, EWiR 2010, 319
    • Wirksame Massenentlassungsanzeige trotz fehlender Stellungnahme des Betriebsrates, BAG 8 AZR 273/08, EWiR 2010, 161
    • Geringere Sozialplanleistungen bei vorgezogener Altersrente, BAG 1 AZR 475/07, EWiR 2009, 429
    • Einmalbefristung von Azubi, BAG 7 AZR 795/06, EWiR 2008, 379

  • Entscheidungen
    • Insolvenzrechtliche Einordnung der Verfahrenskosten in der Kostengrundentscheidung, BAG Beschluss vom 19.09.2007, 3 AZB 35/05, ZIP 07, 2141
    • Dreimonatige Kündigungsfrist des § 113 InsO auch bei durch den Insolvenzverwalter erst begründeten Arbeitsverhältnissen, LAG Berlin Urteil vom 11.11.2007, 23 Sa 450/07, ZIP 07, 2002
    • Bankkunde muss keine Gebühren zahlen, OLG Dresden Urteil vom 08.02.2001, 7 U 2238/00, Capital Nr. 12/2001

 

 

Seminare & Vorträge

Vorträge

  • Lehrbeauftragter an der media Akademie – Hochschule Stuttgart und an der Dualen Hochschule Baden - Württemberg (DHBW) Stuttgart  
  • Das Jahr im Rückblick – Update zum Arbeitsrecht, Personal Forum – Hochschule Pforzheim, 20.01.2017, 26.01.2018 und 25.01.2019 (geplant)
  • Rascher Wandel und betriebliche Mitbestimmung: ein Widerspruch? – Vortrag auf der Personaltagung 2016 der TA Esslingen, Arbeit 4.0, 01./02.06.2016 
  • Internet of Things: Ungeschützte Daten – offene Informationen? Fachtagung Industrie 4.0 und das Internet der Dinge – Die Digitalisierung durchdringt alle Branchen, TA Esslingen, 08. 03.2016, (gemeinsam mit RA Mark Münch LL.M.) 
  • Sanierung und Restrukturierung aus der Sicht des arbeitsrechtlichen Praktikers, Aktuelle Rechtsprechung – Gestaltung – Tipps aus der Praxis, Vortrag auf der Personaltagung 2015 der TA Esslingen, Personalmanagement – Impulse 2015, 10./11.06.2015 
  • Workshop „Die neue Rechtsprechung des BAG zu freiwilligen Vergütungsbestandteilen und Prämienzahlungen", Tagung Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV, Hamburg 12.09.2014 
  • Referent bei der IHK Pfalz 2013, 2014 u. 2015, Arbeitsrecht für die Personalabteilung 
  • Art. 141 EG und Richtlinien - Gleichbehandlung von Mann und Frau im Arbeitsverhältnis, Universität Leipzig, Vorlesung Europäisches Arbeitsrecht, Sommersemester 2008 
  • Befristungsrecht, Abendforum Arbeitsrecht, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP), Leipzig, 20.06.2007 
  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht unter besonderer Berücksichtigung der Besonderheiten des Arbeitsrechts im Krankenhaus, Dresden International University, Juni 2007 (gemeinsam mit Dr. Franz-Ludwig Danko) 
  • Individuelles und Kollektives Arbeitsrecht unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitszeitrechts, Inhouse-Seminar bei einem großen Klinikum der Maximalversorgung, 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stuttgart

HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Seidenstraße 19
70174 Stuttgart
Deutschland
  Standort Details

Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch

Kompetenz Gruppen:
Arbeitsrecht